Im folgendem handelt es sich um die Stellungnahme des AK Asyl Remseck e.V. zum Thema "sichere Häfen". Hierbei wird Bezug auf den Artikel Ein sicherer Hafen genommen.

Die Initiative „Sichere Häfen“ kann sich, unserer Meinung nach, nicht allein auf Aspekte der „Geflüchteten Problematik“ beziehen, welche im Zusammenhang mit Seenotrettung stehen.

Aufgrund der neuen verschärften Corona-Maßnahmen wird der AK-Asyl-Remseck vom 12.12.2020 an alle seine „Präsenz-Tätigkeiten“ komplett ruhen lassen. Welche Aktivitäten danach ab wann wieder geöffnet/angeboten werden können, wird auf diesen Seiten veröffentlicht.

 

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf die COVID19-Pandemie, hat sich der Vorstand des AK Asyl Remsecks dazu entschlossen, die für Donnerstag, 19. November 2020, 19:00 Uhr im Haus der Bürger (71686 Remseck-Aldingen, Neckarstraße. 53) im Eva-Mayr-Stihl-Saal geplante Mitgliederversammlung auf das Frühjahr 2021 zu verschieben. Der genaue Zeitpunkt wird selbstverständlich rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir sind der Ansicht, dass es in der aktuellen Situation sicherer und verantwortungsvoller ist, diesen Termin zu verschieben und hoffen, dass im Frühjahr dann eine Situation entsteht, in der man sich einfacher versammeln kann und gerade auch Personen, die sich zu einer Risikogruppe zählen, dennoch aktiv an der Versammlung teilnehmen können.
Wir haben diesen Beschluss auch unter Berücksichtigung des „Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht – Covid-19-Abmilderungsgesetz; BGBl I 2020“ geprüft.