Unter dem Motto „Heimat“ fand am 15.11.17 die Wiederauferstehung des „Schwätzerclubs“ oder auch „Multi-Kulti-Stammtisch“ genannt, statt. Damit die Geflüchteten die deutsche Sprache noch besser und schneller lernen, hat sich der AK Asyl Remseck e.V. des Formats des guten alten deutschen Stammtisches bedient.

Seit Gründung des AK Asyl Remseck e.V. zum eingetragenen Verein vor gut einem Jahr war es ein besonderes Anliegen des Vereins, auch den im Gemeinderat der Stadt Remseck am Neckar vertretenen Fraktionen die Beweggründe der Vereinsgründung und die kurz- und auch langfristigen Ziele des Vereins näher zu bringen.

Am Donnerstag 26. Oktober fand die Vorort–Besichtigung der neuen Unterkunft bei der Gemeindehalle Neckargröningen statt. Zum Auftakt um 16.00 Uhr waren ca. 50 Personen da, um die begrüßenden Worte des OB zu hören und im Anschluss daran mit großem Interesse die Container zu besichtigen und ins Gespräch zu kommen mit den Vertreterinnen und Vertretern der AWO, der Stadt und des AK Asyls.

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Gründungsversammlung des AK Asyl Remseck e.V. waren die Vereinsmitglieder eingeladen, sich zur jährlichen Mitgliederversammlung im Haus der Bürger in Remseck Aldingen einzufinden.Exakt die Hälfte aller Mitglieder folgte dieser Einladung am vergangenen Dienstagabend, um Rückschau zu halten und die üblichen Regularien einer solchen Veranstaltung zu bearbeiten.